icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Russland erleichtert Einbürgerung: Ausländer dürfen bisherige Staatsbürgerschaft behalten

Russland erleichtert Einbürgerung: Ausländer dürfen bisherige Staatsbürgerschaft behalten
Symbolbild: Ein russischer Pass
In Russland lebende Ausländer können ab sofort die russische Staatsbürgerschaft annehmen, ohne ihre bisherige aufgeben zu müssen. Präsident Wladimir Putin unterzeichnete vergangene Woche ein entsprechendes Gesetz zur Vereinfachung des Einbürgerungsprozesses.

Der russische Präsident Wladimir Putin unterzeichnete vergangenen Freitag ein Gesetz, welches Ausländern erlaubt, ihre bestehende Staatsbürgerschaft bei Annahme der russischen Staatsangehörigkeit beizubehalten. Zuvor mussten Ausländer, die einen russischen Pass erhalten wollten, auf ihre bisherige Staatsbürgerschaft verzichten.

Das Gesetz tritt 90 Tage nach der Veröffentlichung in Kraft. Danach können in Russland lebende Ausländer die russische Staatsbürgerschaft erhalten, ohne auf ihre bisherige zu verzichten, falls ihre Heimat die doppelte Staatsangehörigkeit erlaubt. 

Das vereinfachte Verfahren gilt unter anderem für Einwohner der Republik Moldau, der Ukraine, Weißrusslands und Kasachstans mit einer gültigen russischen Aufenthaltsgenehmigung. Das neue Gesetz betrifft auch Ausländer, deren Eltern oder zumindest ein Elternteil in Russland leben.

Das Gesetz vereinfacht ebenfalls die Einbürgerung von Ausländern mit russischen Ehepartnern. Wer seit mindestens drei Jahren mit einem Russen oder einer Russin verheiratet ist und gemeinsame Kinder hat, muss künftig keine legale Einkommensquelle nachweisen, um den russischen Pass zu erhalten.  

Mehr zum ThemaEinbürgerung soll für Identitätstäuscher schwieriger werden

Folge uns aufRT
RT
Kriegstrauma loslassen lernen

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen