icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Russland: Sommer- und Ferienhäuser wegen Corona-Maßnahmen ausgebucht

Russland: Sommer- und Ferienhäuser wegen Corona-Maßnahmen ausgebucht
Symbolbild
Aufgrund der verhängten Ausgangsbeschränkungen fing die Datscha-Saison in Russland dieses Jahr früher an als gewohnt. Aus Angst vor dem Ungewissen flüchten viele Menschen ins Grüne. Die meisten Ferienhäuser sind bis zum Sommer ausgebucht, das Geschäft boomt.

Im Sommer sind viele russische Städte leer, da die Bewohner verreist sind – allerdings nicht nur auf Auslandsreisen. Vor allem die ältere Generation verbringt den Sommer gerne auf ihrer Datscha. Dieses Jahr fing die Datscha-Saison trotz des kühlen Wetters früher an als geplant. Seit die meisten Regionen zur Eindämmung des Coronavirus Ausgangssperren verhängten, beschließen viele Russen, aufs Land zu ziehen. Glückliche Besitzer einer Datscha tauschen ihre Stadtwohnung gegen ein bisschen mehr Bewegungsfreiraum in der Natur ein.

Und wer kein eigenes Sommerhaus hat? Der mietet sich einfach eins. Alle, die es sich leisten können, entscheiden sich für eine Langzeitmiete auf dem Lande und verlassen die Städte mit der gesamten Familie. Vor allem eine gute Internetverbindung ist für die Interessenten, von denen derzeit viele von zu Hause aus arbeiten, ein wichtiges Kriterium bei der Wahl der Unterkunft.

22. April 2020: Zwei Ärzte einer Moskauer Klinik vor einer sogenannten

Dass es derzeit keine Flugverbindungen ins Ausland gibt, sei ein weiterer Faktor, der zu dieser erhöhten Nachfrage nach Ferienhäusern führt, erklärte Wiktorija Kirjuchina vom Buchungsportal Cian gegenüber RT. Ihr zufolge sei das Interesse an Landhäusern in der Region Moskau im Zeitraum vom 15. März bis 15. April gegenüber dem Vorjahr um das 3,6-fache angestiegen. Anfang April seien die potenziellen Mieter besonders aktiv gewesen:

Der größte Anstieg wurde in den ersten Apriltagen verzeichnet, als es klar wurde, dass die Selbstisolation nicht in einer Woche enden wird und man einen weiteren Monat zu Hause bleiben muss.

Auch Iwan Dubrowin von der Webseite Avito Immobilien bestätigte gegenüber RT einen deutlichen Anstieg der Suchanfragen über langfristige Ferienhausvermietungen:

Im März 2020 verzeichneten die Analysten von Avito Immoblilien ein größeres Interesse an der Miete von Landhäusern in Moskau und Umgebung. Dies ist wahrscheinlich hauptsächlich auf die Selbstisolation zurückzuführen. Die Menschen wollen diese Zeit in komfortablen Bedingungen verbringen.

Sommerhäuser sind nicht nur in Hauptstadtnähe, sondern auch in anderen Regionen Russlands sehr gefragt. Dies bestätigen die Vertreter der Ferienanlage Talizy Lodge in der Oblast Jaroslawl. Alle Häuser sind dort bis Ende Juni ausgebucht. Branchenvertreter erwarten bis in den Sommer hinein weiterhin gute Gästezahlen, weil das nähere Umland wahrscheinlich noch für längere Zeit die einzige Option für Urlaubsreisen sein dürfte. 

Der russische Präsident Wladimir Putin hatte bis Ende des Monats arbeitsfrei bei voller Lohnfortzahlung angeordnet. Viele Regionen verhängten Ausgangssperren und untersagten Spaziergänge oder Sport im Freien.

Mehr zum Thema - Russland: Duma-Abgeordnete fordern Zufluchtsorte für Opfer häuslicher Gewalt während Quarantäne

Folge uns aufRT
RT
Trends: # Corona-Pandemie
Kriegstrauma loslassen lernen

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen