icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Ein Tag mit Väterchen Frost – wenn er kommt, ist Santa schon in den Ferien

Ein Tag mit Väterchen Frost –  wenn er kommt, ist Santa schon in den Ferien
Ded Moros oder Väterchen Frost, der Name des russischen Pendants zum Weihnachtsmann, ist ein Relikt aus der grauen Vorzeit Russlands. Allerdings stellte man sich damals den heutigen wohlgesonnenen Großvater ein wenig anders vor.

Erstens war der Alte Frost eine böse heidnische Gottheit: Er fror Menschen ein, waltete über Schneetreiben und Eiseskälte.

Zweitens stellte man sich ihn als einen kleinen alten Mann mit langem grauen Bart vor, der nichts, aber auch gar nichts mit Feiern, geschweige denn mit Geschenken zu tun hatte. Und bis in die 1930er Jahre hinein wurde in Russland der Aberglaube an Ded Moros als eine ideologisch schädliche Figur geahndet. Doch dann wurde aus „Gevatter“ allmählich Väterchen Frost, man hörte auf, Schauermärchen über ihn zu erzählen und fing an, Bilder und Ansichtskarten mit ihm als Hauptmotiv zu malen. Von Jahr zu Jahr wurde Väterchen Frost immer beliebter – nach nur wenigen Jahren wurde Ded Moros zum wichtigsten Gast einer jeden Neujahrsfeier in Russland, Eltern bestellten ihn zu ihren Kindern und zu Schul- und Kindergartenfeiern, die Kinder verliebten sich in seine Güte und seinen altehrwürdigen Charme – kurzum, das Land hatte seine düstere Vergangenheit vergessen. Die russischen Neujahrs-Feierlichkeiten dauern an die zehn Tage, doch Ded Moros-Bestellungen gehen etwa am 5. Dezember los und versiegen bis ganz zum 15. Januar nicht! Wie sieht die Zeit der Neujahrs-Feiertage aus – für Väterchen Frost selbst? Um selbst alles im Details herauszufinden, hat das Team von Einmal in Russland einen Tag mit einem jungen Schauspieler verbracht, der die Rolle des lieben, guten Großvaters beruflich spielt.

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen