Einmal in Russland: Fahrradfahren in Moskau

Einmal in Russland: Fahrradfahren in Moskau
Vor ein paar Jahren galt Fahrradfahren in Moskau noch als "Selbstmord". Seitdem hat sich viel getan und langsam gewöhnen sich sogar Autofahrer und Fußgänger an die Zweiräder. Chris Helmbrecht hat sich ein Fahrrad gemietet und ist kurz vor Saisonschluss noch einmal durch die Stadt gefahren.

Er trifft Szene-Radler, aber auch ganz normale Leute, die erzählen, wie es ist, wenn man in Moskau mit dem Rad zur Arbeit fährt. Das ist sicher anders, als in Berlin oder Münster.