icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

CLASH #14 – Deutsche Legenden – Cordula Trantow

CLASH #14 – Deutsche Legenden – Cordula Trantow
Die Kunst- & Kultur-Sendung mit Claude-Oliver Rudolph: In der CLASH-Rubrik „Deutsche Legenden“ spricht Claude-Oliver Rudolph diesmal mit Schauspielerin Cordula Trantow.

Claude war als Kind schon in sie verliebt, weil sie in allen Filmen mit Steve McQueen den Darstellerinnen ihre Stimme lieh: Cordula Trantow. Ihre erste Begegnung hatten sie bei einem Filmdreh mit der Bavaria in München.

Bereits mit 15 Jahren schuf sich Cordula Trantow ein Denkmal mit „Die Brücke“ (Regie: Bernhard Wicki). Ihr Debüt wurde gewürdigt: Bundesfilmpreis in Gold, Bambi und Filmband in Gold. Darüber hinaus war sie auf dem Titelbild der BRAVO – Claude war hin und weg – sonst gab es dort nämlich nur The Rolling Stones oder The Beatles zu sehen.

Schon im Jahr 1962, Trantow war 18 Jahre jung, erhielt sie eine Nominierung für den Golden Globe zusammen mit Jane Fonda für ihre Rolle in der Hollywood-Produktion „Hitler“.

Cordula Trantows Liaison mit Theaterregisseur Rudolf Noelte entsprang aus deren gemeinsamen Schaffen: sie waren beide an der Volksbühne des Westens in Berlin engagiert.

Im weiteren Verlauf ihrer Karriere übernahm die bescheidene Grande Dame auch selbst Regie und leitete als Gründerin und Intendantin des Weilheimer Theatersommers ihrerseits junge Künstlerinnen an. Für dieses Engagement erhielt sie im Jahr 2000 das Bundesverdienstkreuz am Band.

Cordula Trantow ist Entdeckerin und Förderin zahlreicher bekannter Schauspielerinnen.

Im Jahr 2014 holte Claude Cordula für „Harold & Maude“ an das berühmte Schlosstheater Celle, das älteste Barocktheater der Welt.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen