icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Journalist ermordet und auferstanden | Italien unter EU Presse Beschuss | 451 Grad | 69

Journalist ermordet und auferstanden | Italien unter EU Presse Beschuss | 451 Grad | 69
Der "Witz der Woche" war anfänglich alles, nur nicht witzig: Ein erschossener russischer Journalist, der dann doch nicht ganz so tot war, sondern putzmunter und unverletzt. Ein Attentat, dass gar keins war, und der angebliche Täter war schnell ausgemacht – Russland.

Italien steckt in der Krise. Schon seit über 75 Tagen ist Italien ohne Regierung, allerdings immer noch weit entfernt vom deutschen Rekord von 186 Tagen. Italien hat gewählt, aber das Ergebnis fiel nicht so aus, wie man sich das in weiten Teilen Europas vorgestellt hat. Das politische Chaos in Italien haben wir für euch mithilfe der Schlümpfe mal vereinfacht erklärt. Die deutsche Medienlandschaft berichtet breit über den Anti-EU-Kurs der Italiener. Di Maio bestätigt, was auch der tatsächliche Koalitionsvertrag wiedergibt – Kein Italexit! Zum Stichwort "Krise" werfen wir außerdem ein Blick auf diverse Medien und deren Umgang mit der Euro-Krise.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen