451° - Eliten in der deutschen Presse [8]

451° - Eliten in der deutschen Presse [8]
Folge 8 des wöchentlichen Medienmagazins 451° auf RT Deutsch ist da!

In dieser Ausgabe von 451° beschäftigen wir uns mit einem Tatort-Streifen von Til Schweiger. In der Ukraine möchte man nämlich lieber keinen sympathischen russischen Geheimagenten zeigen, schon gar nicht im Kino. Aus diesem Grund wurde Schweigers Kino-Tatort "Tschiller - Off Duty" von der Kiewer Regierung kurzerhand verboten.

Außerdem beschäftigen wir uns mit der deutschen Elite. Was früher der Großgrundbesitzer war, scheint heute der Verleger oder der öffentlich-rechtliche Journalist zu sein. Das denkt sich zumindest Anette Riedel vom Deutschlandradio. Oder in ihren Worten: "Wir sind's einfach!"

Auch Spiegel-Autor Jan Fleischhauer will da nicht abseits stehen. Deutschland, meint er, braucht wieder ein gesundes Elitebewusstsein: "Nichts gelernt, und auch noch stolz darauf - Immer mehr Menschen glauben, sie wären die besseren Journalisten oder Politiker - dabei beherrschen sie nicht einmal den Konjunktiv", schreibt Fleischhauer in seiner viel gelesenen Kolumne. Das Team von 451° hat bei so viel elitärem Selbstbewusstsein den Beitrag einmal genauer unter die Lupe genommen.

Die 451°-Redaktion war zudem von einem Bombenanschlag in Bagdad geschockt. Erst recht, als dieser sich als inszeniert herausstellte. Was war da bloß los?

Darüber hinaus vergeben wir einen ganz besonderen und exklusiven Preis. Alle Journalisten wollen ihn. Nein, nicht den Pulitzer Preis, sondern den Putinzer Preis. Wer wird wohl der Gewinner sein?

Zudem beschäftigen wir uns mit dem Vermögen von Donald J. Trump. Ist der neue US-Präsident wirklich ein Selfmade-Milliardär?

Und wie immer: der Witz der Woche. Das heißt, diesmal sind es sogar zwei Witze. Fred Kempe, Chief Executive Officer des Atlantic Council, weiß in der Sendung Maybrit Illner eines ganz genau: Die CIA lügt nie!

Auch ein wirklich misslungener Fake des amerikanischen Senders ABC wird uns beschäftigen: Die Live-Berichterstattung vom Ort eines Verbrechens war nur insziniert. Die Reporterin des Senders hatte kurzerhand ein Polizeiabsperrband zwischen zwei Stative gebunden. Dumm nur, dass am Ende alles herausgekommen ist. RT-Deutsch Reporter Stev Drews zeigt dagegen mal, wie man richtig von einem Tatort berichtet.

Folgende Medieninhalte wurden in der Sendung angesprochen:

Artikel zum Schweiger-Film:

http://diepresse.com/home/kultur/film/5117701/Til-Schweigers-TatortFilm-in-der-Ukraine-verboten

http://www.thueringer-allgemeine.de/startseite/detail/-/specific/Schweiger-Film-landet-auf-ukrainischem-Index-467999646

http://www.t-online.de/unterhaltung/kino/id_79533158/schweiger-film-landet-auf-ukrainischem-index.html

http://www.shz.de/deutschland-welt/boulevard/schweiger-film-landet-auf-ukrainischem-index-id15328376.html

Anette Riedel bei Phoenix Presseclub:

https://www.youtube.com/watch?v=zx8xV5QwY6o

Artikel von Jan Fleischhauer:

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/amateure-nichts-gelernt-und-stolz-darauf-kolumne-fleischhauer-a-1115904.html

Video inszenierter Bombenanschlag:

https://www.youtube.com/watch?v=1Fw2wENG14M

http://www.deutschlandfunk.de/die-nachrichten.353.de.html

http://www.nytimes.com/aponline/2016/10/30/world/middleeast/ap-ml-iraq-the-latest.html?_r=0

Fred Kempe bei Maybrit Illner:

https://www.youtube.com/watch?v=ZM8HAdHlgcw&t=34m09s

ABC Fake-Tatort:

https://www.youtube.com/watch?v=3lBjHY5CyBU