icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Zur Eindämmung der Pandemie: Globale Autohersteller stoppen Produktion in Werken in Nordamerika

Zur Eindämmung der Pandemie: Globale Autohersteller stoppen Produktion in Werken in Nordamerika
Symbolbild
Globale Autohersteller werden den Betrieb in ihren Werken in Nordamerika aussetzen, um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen. COVID-19 hat weltweit mittlerweile fast 15.000 Todesopfer gefordert. Mehr als 340.000 Menschen wurden infiziert.

Der große japanische Autohersteller Toyota teilte mit, dass er ab Montag für zwei Tage den Betriebin allen seinen Fahrzeugmontagewerken und Autoteilefabriken in den Vereinigten Staaten, Kanada und Mexiko einstellen werde.

Airbus-Montagewerk in Sevilla, Südspanien

Honda stellt die Produktion in allen seinen Werken für vierradgetriebene Fahrzeuge in den drei Ländern für sechs Tage bis zum 30. März ein. Das Unternehmen erklärte, dass es "die Produktion in allen seinen Automobilproduktionswerken in Nordamerika, einschließlich der USA, Kanada und Mexiko, aufgrund eines erwarteten Rückgangs der Marktnachfrage im Zusammenhang mit den wirtschaftlichen Auswirkungen der COVID-19-Pandemie anpassen wird".

Nissan wird ebenfalls den Betrieb in seinen Werken in den Vereinigten Staaten bis zum 6. April als Teil seiner Bemühungen um die Eindämmung des Virus einstellen.

Der schwedische Autohersteller Volvo verkündete am Freitag, dass er die Produktion in den Fabriken in Schweden, den USA und Belgien einstellt.

Auch der US-Elektroautohersteller Tesla hat die Schließung seiner Werke angekündigt, da sich die Fortsetzung der Produktion "in dieser Zeit einfach als zu schwierig erwiesen hat". In einer Erklärung des Unternehmens heißt es, dass "trotz aller bekannter Gesundheitsvorkehrungen die Fortführung des Betriebs an bestimmten Standorten für unsere Mitarbeiter, ihre Familien und unsere Zulieferer eine Herausforderung darstellt".

Tesla wird ab dem 23. März die Produktion von Autos in seinem Werk in Fremont, Kalifornien, einstellen. Auch die Fabrik des Unternehmens in Buffalo, New York, die Solarenergieprodukte herstellt, wird ihre Produktion einstellen.

Tesla-CEO Elon Musk wurde wegen seiner Bemerkungen über die Pandemie kritisiert. Dieser twitterte, dass die "Panik" um das Coronavirus "dumm" sei.

Mehr zum Thema - Corona-Krise: Rezession unvermeidlich – Schwere hängt von Dauer der Pandemie ab

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen