icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Richtiges Ziel, falsche Vorgehensweise: Kritik der US-Demokraten an Soleimani-Mord (Video)

Richtiges Ziel, falsche Vorgehensweise: Kritik der US-Demokraten an Soleimani-Mord (Video)
Der iranische Brigadegeneral Esmail Ghaani trauert am Sarg des von den USA getöteten Generals Qassem Soleimani. Ghaani wurde zum Nachfolger Soleimanis als Kommandeur der Al-Quds-Truppe ernannt. (Teheran, 6. Januar2020)
Die Ermordung des iranischen Generals Qassem Soleimani durch einen Luftangriff der USA am Freitag in Bagdad droht weiterhin in einem offenen Krieg zu münden. Teheran hat Konsequenzen angekündigt. Große Teile des Nahen Ostens sind in Aufruhr.

Mehr zum Thema - Stramm auf US-Kurs: Regierungssprecher Seibert und seine gewagten Aussagen zu "Angriffen des Iran" 

Derweil erklären sich die US-Demokraten mit der extralegalen Tötung des Iraners durchaus einverstanden. Ihre Kritik an Donald Trump bezieht sich vor allem auf das Prozedere: Sie fühlen sich bei der Entscheidung des US-Präsidenten zur Tötung Soleimanis übergangen. Trump hätte demnach zunächst den von den Demokraten dominierten Kongress um Erlaubnis bitten müssen.

Bei der Verabschiedung des Verteidigungshaushaltes hatten die Demokraten die Gelegenheit, Trump von Alleingängen gegen den Iran abzuhalten. Ein entsprechender Zusatz zum Budget fand jedoch keine Mehrheit.

Folge uns aufRT
RT
Kriegstrauma loslassen lernen

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen