icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

US-Todesschütze George Zimmerman klagt auf 100 Millionen Dollar wegen "psychologischer Folgeschäden"

US-Todesschütze George Zimmerman klagt auf 100 Millionen Dollar wegen "psychologischer Folgeschäden"
Wegen angeblich "irreparabler psychologischer Folgeschäden" verklagt der freigesprochene Todesschütze George Zimmerman die Staatsanwaltschaft und die Opferfamilie auf 100 Millionen US-Dollar
Im Februar 2012 wurde der unbewaffnete schwarze Teenager Trayvon Martin von George Zimmerman in Miami erschossen. Zimmerman befand sich als Teil einer Bürgerwehr auf Patrouille und berief sich vor Gericht erfolgreich auf Notwehr. Jetzt will er 100 Millionen Dollar Entschädigung.

Der Fall erregte weltweite Aufmerksamkeit und begründete die ‟Black Lives Matter‟ Bewegung. Die Familie des Toten besteht bis heute darauf, dass es sich um einen Mord gehandelt hat. Wegen irreparabler psychologischer Folgeschäden verklagt der freigesprochene George Zimmerman nun die Opferfamilie und die Staatsanwaltschaft auf 100 Millionen Dollar.

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen