icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

US-Amerikaner erschießt vermeintlichen Einbrecher und geht wieder schlafen – Mordanzeige

US-Amerikaner erschießt vermeintlichen Einbrecher und geht wieder schlafen – Mordanzeige
Symbolbild
Der 72-jährige James Michael Meyer aus Dallas, US-Staat Texas, hat letzten Donnerstag einen vermeintlichen Einbrecher erschossen und ging danach wieder ins Bett. Erst zwei Stunden später meldete er sich bei der Polizei. Nun wurde er wegen Mordes angezeigt.

Meyer sagte gegenüber der Polizei, ein lautes Geräusch habe ihn um etwa fünf Uhr morgens geweckt. Er soll einen Unbekannten entdeckt haben, der mit einem Pickel bewaffnet in seinen Schuppen einbrechen wollte. Der 72-Jährige soll zu seiner Handfeuerwaffe gegriffen und den vermeintlichen Einbrecher gewarnt haben, stehen zu bleiben – oder er werde schießen.

Als der Unbekannte mehrere Schritte auf ihn zugemacht habe, habe Mayer einen Schuss in die Luft abgegeben. Der vermeintliche Einbrecher sei davongelaufen. Anschließend habe Meyer einen zweiten Schuss "in die Nacht" abgegeben und sich wieder ins Bett gelegt. Angeblich soll er nicht gewusst haben, dass er jemanden erschossen hatte. Meyer wurde am Freitag verhaftet.

Mehr zum ThemaBrasilianischer Gefängnisinsasse scheitert bei Flucht in Kleidung seiner Tochter [VIDEO]

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen