icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

USA: Tote und Verletzte nach Schießerei in Sportbar

USA: Tote und Verletzte nach Schießerei in Sportbar
Medienberichten zufolge sind am Samstag zwei Menschen nach Schüssen in einer Bar in South Carolina ums Leben gekommen, neun weitere wurden verletzt. Bei den Toten handelt es sich um zwei Männer.

Die Schießerei fand am frühen Samstagmorgen in der Old Skool Sports Bar & Grill in Lancaster, South Carolina statt. Der Schütze blieb auf freiem Fuß.

Mehr zum Thema - Schießerei mit fünf Toten und 21 Verletzten in Texas facht Debatte über Waffenrecht an

Berichten zufolge wurden sowohl innerhalb als auch außerhalb der Sportbar im Stadtteil Twin Pines um etwa 2.45 Uhr Ortszeit Schüsse abgefeuert. Die Polizei ist nicht sicher, wie viele Schützen beteiligt waren.

Massaker in USA: Schütze tötet zwölf Menschen in Stadtverwaltung von Virginia Beach

Der Sheriff von Lancaster County Barry Faile sagte, dass die Schießerei "von vielen Menschen gesehen wurde", von denen viele den Tatort verließen, bevor sie mit der Polizei sprachen. Er ruft alle Augenzeugen auf, sich zu melden, "damit die Verantwortlichen für diese Todesfälle und Verletzungen in Gewahrsam genommen werden können".

Vier der bei den Schüssen Verletzten wurden zur Behandlung in medizinische Einrichtungen gebracht. Eine andere Person wurde wegen Verletzungen behandelt, die sie erlitten hatte, als sie versuchte, dem Angriff zu entkommen.

Allein bis August dieses Jahres kam es in den USA nach Angaben der Organisation Gun Violence Archive zu mehr als 250 Angriffen mit Schusswaffen, bei denen jeweils mindestens vier Menschen er- oder angeschossen wurden.

Mehr zum Thema - Gesamtzahl vermisster Polizeiwaffen unklar - Politiker sieht Gewaltmonopol gefährdet

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen