icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Texas: Hinrichtung eines mutmaßlich Unschuldigen (Video)

Texas: Hinrichtung eines mutmaßlich Unschuldigen (Video)
In der vergangenen Woche wurde Larry Swearingen in Texas durch die Giftspritze hingerichtet. Er soll vor über 20 Jahren eine Studentin vergewaltigt und ermordet haben. Doch an seiner Schuld gibt es Zweifel. Sein Anwalt geht davon aus, dass Swearingen unschuldig war.

Im August 2019 wurde Larry Swearingen in Texas wegen Vergewaltigung und Mordes an der 19-jährigen Melissa Stutter hingerichtet. Er hatte bis zum Tag seines Todes stets seine Unschuld beteuert.

Swaeringens Rechtsanwalt James G. Rytting sagt voraus, dass der Fall Swearingen als ein weiterer Justizirrtum in die Geschichte eingehen wird. Und tatsächlich scheint es Unregelmäßigkeiten gegeben zu haben, die ernste Zweifel an der Schuld seines Mandanten begründen.

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen