icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Zu Trump-freundlich: New York Times ändert nach Protesten Schlagzeile (Video)

Zu Trump-freundlich: New York Times ändert nach Protesten Schlagzeile (Video)
Proteste am Times Square in New York gegen Waffengewalt und US-Präsident Donald Trump am 4. August.
Nach der Rede von US-Präsident Donald Trump anlässlich der Schusswaffenmassaker titelte die New York Times: "Trump drängt auf Einigkeit gegen Rassismus". Eine Schlagzeile, die in dieser Form diametral dem Narrativ der Medien und beinahe der gesamten US-Politik gegenübersteht.

Einer der wichtigsten Vorwürfe gegen Donald Trump ist die ständige Behauptung, der US-Präsident sei selbst ein Rassist. Kritik ließ nicht lange auf sich warten. Auch Anwärter auf das Präsidentenamt meldeten sich zu Wort, und sie wurden erhört. Aus der vermeintlich Trump-freundlichen Überschrift wurde eine Trump-kritische, auf jeden Fall aber Demokraten-freundliche:

Gegen den Hass, jedoch nicht gegen Waffen

Die New York Times spricht in dem Zusammenhang von einer rein redaktionellen Entscheidung.

Mehr zum Thema - Mutmaßliches Hassverbrechen in Texas: 20 Tote bei Massaker in Einkaufszentrum

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen