icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Im Westen nichts Neues: Russische Bots sollen NFL-Kontroverse in den USA verursacht haben (Video)

Im Westen nichts Neues: Russische Bots sollen NFL-Kontroverse in den USA verursacht haben (Video)
Niederknien gegen Rassismus: Der Football-Spieler Colin Kaepernick (Mitte) weigerte sich, während der Nationalhymne zu stehen. Andere Spieler folgten seinem Beispiel (USA, Santa Clara, 6. Oktober 2016)
Aus Protest gegen Rassismus kniete sich der American Football-Spieler Colin Kaepernick vor knapp drei Jahren während der Nationalhymne hin. Damit löste er eine große Kontroverse aus, die vom US-Präsidenten Donald Trump noch befeuert wurde, der den Spieler beleidigte.

Mehr zum Thema - "Übertrieben": Urheber der Kampagne über russische Bots rudern zurück

Andere Profis der National Football League (NFL) solidarisierten sich mit Kaepernick und weigerten sich ebenfalls, während der Hymne zu stehen. Bereits damals wurde der unbegründete Vorwurf laut, die Kontroverse sei von russischen Bots ausgelöst worden. Die US-Senatorin Kamala Harris hat diesen alten Vorwurf nun aus der Klamottenkiste geholt.

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen