icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Drogenfund in historischem Ausmaß: US-Behörden entdecken Kokain im Wert von einer Milliarde Dollar

Drogenfund in historischem Ausmaß: US-Behörden entdecken Kokain im Wert von einer Milliarde Dollar
Kokain (Symbolbild)
Insgesamt 16,5 Tonnen Kokain wurden im Hafen von Philadelphia auf einem Containerschiff mit vermutlichem Ziel Rotterdam entdeckt. Der US-Bundesanwalt sagte angesichts der vielen Drogentoten in den USA, dass diese Menge Millionen Menschen hätte töten können.

Das auf einem großen Containerschiff beschlagnahmte Kokain im Hafen von Philadelphia hat einen Marktwert von 890 Millionen Euro. Die Drogen befanden sich in Containern an Bord des Schiffes MSC Gayane. Als das Schiff in Philadelphia anlegte, hatte es zuvor mehrere Häfen angelaufen. Das nächste Ziel wäre ein europäischer Hafen gewesen – vermutlich habe man Rotterdam ansteuern wollen. Die Besatzung des Schiffes wurde festgenommen. Eines der Crew-Mitglieder zeigte sich geständig. Ihm seien 50.000 Dollar zur Verladung der Fracht gezahlt worden. 

US-Bundesanwalt William McSwain aus Pennsylvania schrieb auf Twitter: 

Das ist eine der größten Beschlagnahme von Drogen in der Geschichte der Vereinigten Staaten. Die Menge hätte Millionen Menschen töten können. 

Das Schiff soll unter liberischer Flagge gesegelt sein. Am 19. Mai legte es im kolumbianischen Hafen Buenaventura ab, hielt am 24. Mai in Callao, Peru und am 9. Juni in Cristóbal, Panama. Am 13. Juni machte die MSC Gayane Station auf den Bahamas bevor es den US-amerikanischen Hafen in Philadelphia anlief. Die Reederei MSC wurde von den Behörden informiert und sagte, man nehme "diese Angelegenheit sehr ernst" und werde mit den US-Behörden kooperieren. 

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen