icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Donald Trumps gefährliche Strategie: Alles oder nichts! (Video)

Donald Trumps gefährliche Strategie: Alles oder nichts! (Video)
Donald Trump am vergangenen Freitag in Washington
Donald Trump hat es als Quereinsteiger in das höchste politische Amt seines Landes geschafft - eine beachtliche Leistung. Doch die Strategie, mit der er als Geschäftsmann auf dem Immobilienmarkt noch Erfolg hatte, ist für die internationale Politik ungeeignet.

US-Präsident Donald Trump wird auf ewig der König der Quereinsteiger sein. Noch nie ist jemand auf diese Weise direkt in das Amt des US-Präsidenten gelangt. Eine Meisterleistung. Trumps politische Unerfahrenheit hätte durchaus ein Vorteil sein können. Nicht nur war er in keinem politischen Filz gefangen, er hätte auch einen gänzlich frischen Wind bringen können. Doch auch Donald Trump hat eine Vorgeschichte. Als knallharter Geschäftsmann war er es gewohnt, seine Geschäftspartner hereinzulegen, auszunehmen, in die Ecke zu drängen und Zugeständnisse, eben "Deals" einzufordern. Eine Strategie, die in dieser Form nicht auf die Geopolitik umgelegt werden sollte.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen