icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Nach Mueller-Report: Medien & Politik unbeirrt (Video)

Nach Mueller-Report: Medien & Politik unbeirrt (Video)
Trotz zweijähriger Untersuchung und Millionen US-Dollar für die Ermittlungen, konnte Sonderermittler Robert Muller keine Einmischung Russlands in den Präsidentschaftswahlkampf 2016 nachweisen.
Der mit Spannung erwartete Bericht von US-Sonderermittler Robert Mueller war hinsichtlich des untersuchten Sachverhaltes in der Tat eine komplette Entlastung des Präsidenten. Demnach hat es keinerlei Zusammenarbeit oder Verschwörung zwischen Russland, dem Kreml, Putin und Donald Trump gegeben.

Doch wie konnte es überhaupt so weit kommen? Wer hat auf welcher Ebene, in welcher Form und auf Basis welcher Informationen jahrelang gegen den Präsidenten gerüchtet? In den Medien ist man sich keiner Schuld bewusst. Die New York Times erhielt für ihre unermüdliche Aufklärungsarbeit in der vermeintlichen Russland-Affäre sogar den Pulitzer-Preis. Gemäß mancher Kommentatoren liegt die Schuld einzig bei Donald Trump.

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen