icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

USA: Todeskandidat will Hinrichtung auf Elektrischem Stuhl (Video)

USA: Todeskandidat will Hinrichtung auf Elektrischem Stuhl (Video)
Zagorski, 63, wurde für die Morde an John Dale Dotson und Jimmy Porter im April 1983 verurteilt.
Der zum Tode verurteilte Doppelmörder Edmund Zagorski hat über seinen Anwalt verlangt, nicht mit der Giftspritze, sondern mittels des Elektrischen Stuhl hingerichtet zu werden. Doch vermutlich ist es zu spät für den Antrag.

Im US-Bundesstaat Tennessee darf ein Todeskandidat den Stuhl anstelle der Spritze wählen, sofern das entsprechende Verbrechen vor dem Jahr 1999 begangen wurde. Für gewöhnlich entscheiden sich die Delinquenten jedoch für die Spritze. Die Forderung Zagorskis ist somit einzigartig.

Laut Beamten wurde der Appell allerdings zu spät eingereicht. Zagorskis Anwalt hat den Obersten Gerichtshof angerufen. Wie es nun weitergeht, ist derzeit noch unklar.

Mehr zum Thema - US-Bundesstaat Washington schafft Todesstrafe ab

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen