Rückblende: Warum Assanges Enthüllungen Washington verärgert haben (Video)

Rückblende: Warum Assanges Enthüllungen Washington verärgert haben (Video)
Seit sechs Jahren sitzt der Wikileaks-Chef Julian Assange in der ecuadorianischen Botschaft in London fest - aus Angst, dass er an die USA ausgeliefert könnte, wenn er das Gebäude verlässt. Einige US-Politiker haben sogar dazu aufgerufen, ihn zu ermorden.

Mehr zum Thema - US-Senat will WikiLeaks-Gründer Julian Assange vernehmen

Im Folgenden eine Zusammenfassung, warum die Enthüllungen von Assange beziehungsweise WikiLeaks Washington so verärgert haben.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen