New York Times listet US-Einmischungen in fremde Wahlen auf

New York Times listet US-Einmischungen in fremde Wahlen auf
Forschungen eines Historikers haben ergeben, dass sich die USA zwischen dem Zweiten Weltkrieg und der Jahrhundertwende ständig in ausländische Wahlen eingemischt haben. Vor Kurzem gab ein Ex-CIA-Direktor zu, dass sich die USA heute noch in Wahlen einmischen.

Allerdings natürlich nur für die "Gute Sache". Niemand fragt, was die Menschen in Libyen, Nicaragua, El Salvador und vielen anderen Ländern von dieser US-Einmischung halten. Das sich nun ausgerechnet die USA über eine angebliche Einmischung derart echauffieren ist daher kurios.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen