Umfrage: Mehrheit der US-Amerikaner misstrauisch gegenüber Mainstream-Medien [Video]

Umfrage: Mehrheit der US-Amerikaner misstrauisch gegenüber Mainstream-Medien [Video]
Immer mehr US-Amerikaner misstrauen der Berichterstattung ihrer Medien.
Laut einer aktuellen Umfrage hält die Mehrheit der US-Amerikaner die Berichterstattung ihrer Medien für unausgewogen. Erschwerend kommt hinzu, dass immer mehr ehemalige Spitzenbeamte zum Fernsehen wechseln und dort als Experten ihre ehemalige Politik verteidigen.

Mehr zum Thema -  Medienvielfalt à la USA: Der nächste Milliardär kauft sich seine Zeitung

Jüngstes Beispiel dieses Drehtüreffekts: Der ehemalige CIA-Direktor John Brennan heuerte bei dem Sender NBC an. Mit wirklicher Expertise haben deren Einlassungen dann häufig wenig zu tun. Vielmehr werden eigene Überzeugungen transportiert, eigene Taten gerechtfertigt oder alte Freunde geschützt. Der Eindruck der Mehrheit der Amerikaner könnte daher durchaus der Realität entsprechen.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen