icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Philadelphia: Verwüstungen auf den Straßen nach historischem Super-Bowl-Sieg

Philadelphia: Verwüstungen auf den Straßen nach historischem Super-Bowl-Sieg
Tausende Fans strömten auf die Straßen von Philadelphia, um den spektakulären Sieg ihrer Mannschaft im Super Bowl zu feiern.
Sieger des 52. Super Bowls sind die Philadelphia Eagles. Nach dem spektakulären Triumph über Titelverteidiger New England Patriots strömten tausende Fans auf die Straßen, um den Sieg zu feiern. Dabei kam es auch zu Szenen von Verwüstungen und Plünderungen.

Die Philadelphia Eagles haben zum ersten Mal den Super Bowl gewonnen. Mit 41:33 triumphierten die Außenseiter gegen Titelverteidiger New England Patriots im Finale der US-amerikanischen National Football League. "Wir spielen dieses Spiel, seit wir Kinder waren, und haben von diesem Moment geträumt", schwärmte der 29-Jährige Spielmacher Nick Foles, nachdem er die Eagles am Sonntag (Ortszeit) in Minneapolis zum ersten Super-Bowl-Sieg ihrer Geschichte geführt und damit seinen filmreifen Aufstieg vom Ersatzmann zum Endspiel-König gekrönt hatte. Damit verpasste wiederum Tom Brady, der 40 Jahre alte Quarterback-Superstar der Patriots, den historischen sechsten Gewinn der Vince-Lombardi-Trophäe. Dies wäre die alleinige Rekordmarke für gewonnene Super Bowls eines Spielers gewesen.

Nach dem Gewinn des Super Bowls durch die Eagles brachen in Philadelphia alle Dämme. Mehrere tausend Fans haben auf den Straßen der 1,5-Millionen-Stadt, vor allem in der zentralen Broad Street im Zentrum Philadelphias, den Sieg ihres Teams gefeiert.

Bald aber schlug die Ausgelassenheit in Vandalismus um. Es kam zu Verwüstungen, Plünderungen und offenbar auch zu Auseinandersetzungen mit der Polizei. Menschenmassen beschädigten Eigentum, kippten Autos um, warfen Flaschen und kletterten auf Laternenmasten.

Laut US-amerikanischen Medien soll mindestens eine Person verhaftet worden sein. In sozialen Medien wurden zudem Videos von einer Explosion verbreitet, bisher ist jedoch unklar, ob es Verletzte gibt.

Auf einem Video sind Dutzende grölender Fans auf einer Hotelüberdachung zu sehen, die unter deren Last in sich zusammenbricht. Ob es Verletzte gab, ist nicht bekannt.  

Den Randalierenden zum Opfer fielen auch Shops, die geplündert wurden.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen