icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

US-Marine-Skandal "Fat Leonard Case": Politische Ausrichtung der US-Justiz? [Video]

US-Marine-Skandal "Fat Leonard Case":  Politische Ausrichtung der US-Justiz? [Video]
(Symbolbild).
Im sogenannten "Fat Leonard Case" geht es um 440 Mitglieder der US-Marine, die geheime Informationen über Standorte und Ziele der Marine an Leonard Francis verkauft haben sollen. Trotzdem sollen sie nicht wegen Spionage angeklagt werden, sondern wegen Korruption.

Bei der Gegenleistung für die Informationen handelte es sich oft nur um Schnaps, Partys, Aufenthalte in Luxushotels, Sex, aber auch Bargeld. Die 440 Angeklagten werden wegen Korruption angeklagt, nicht wegen Spionage.

Eine Bemerkenswerte Entscheidung der Justiz, so man ähnlich Fälle zum Vergleich heranzieht. Nicht nur bekannte Whistleblower wurden mit der ganzen Härte des Gesetzes verfolgt. Auch gänzlich Unschuldige, die mit dem Smartphone einfach nur das falsche Bild gemacht haben.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen