icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Vorgetäuschte Hassverbrechen: Neuer Trend aus den USA [Video]

Vorgetäuschte Hassverbrechen: Neuer Trend aus den USA [Video]
Symbolbild
Political Correctness ist den USA zu einem sakrosankten Bestandteil des Zusammenlebens geworden. Die Entwicklung gipfelt in der Definition des Straftatbestandes "Hass", der zunehmend justiziabel zu werden scheint. Doch nicht immer erweisen sich die Vorwürfe als wahrheitsgemäß.

Die Opfer von "Hassverbrechen" können sich des Mitgefühls und der Sympathie ihrer Umgebung sicher sein. Aus diesem Grund balgen sich verschiedene Interessengruppen um die Rolle der "ärmsten Sau", um angesichts vermeintlicher Ungerechtigkeiten die gesellschaftliche Balance zu verschieben.

Zugehörigen dieser anklagenden Opfergruppen geht ihre Rolle dabei irgendwann in Fleisch und Blut über. Ein Hysterie-Karussell, das Zeter und Mordio schreit und sich manchmal doch nur um Schnürsenkel dreht.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen