Liveticker: Massaker bei Konzert am Mandalay Bay in Las Vegas: Über 58 Tote -

Liveticker: Massaker bei Konzert am Mandalay Bay in Las Vegas: Über 58 Tote -
Am Mandalay Bay Casino ist es zu einer Schießerei gekommen. Dem Sprecher eines örtlichen Krankenhauses zufolge seien dabei 58 Menschen getötet und über 500 weitere verletzt worden. Der Vorfall habe sich bei einem Musikfestival ereignet. Ein Verdächtiger sei niedergeschossen worden. Alle weiteren Entwicklungen im Liveticker von RT Deutsch.
  • 18:05 Uhr

    Schüsse in Las Vegas haben laut FBI keine Terror-Verbindung: Die Todesschüsse von Las Vegas stehen nach ersten Erkenntnissen "nicht in Zusammenhang mit einer international agierenden Terrororganisation". Das gab die US-Bundespolizei FBI am Montag in Las Vegas bekannt. Zuvor hatte sich die Terrororganisation IS zu dem Massaker mit beinahe 60 Toten und über 500 Verletzten bekannt. 

  • 17:13 Uhr

    Die Aktien von US-Waffenherstellern haben nach dem Massenmord von Las Vegas stark an Wert gewonnen. Smith & Wesson-Hersteller American Outdoor Brands legte bei der Börseneröffnung in New York um mehr als drei Prozent zu, ebenso Sturm Ruger & Co sowie Vista Outdoor.

    Viele Anleger erwarten offenbar, dass sich US-Bürger nun stärker mit Waffen schützen wollen. Auch Spekulationen über eine mögliche Verschärfung der Waffengesetze könnten laut Experteneinschätzung eine Rolle spielen.

  • 16:14 Uhr

    Laut Angaben der Nachrichtenagentur Reuters hat sich die Terrororganisation "Islamischer Staat" zu dem Las Vegas-Massaker bekannt. Reuters verweist bei seinem Bericht auf ein Bekennerschreiben auf der IS-Nachrichtenagentur Amaq.

    Laut IS-Angaben wäre der Täter "vor einigen Monaten" zum Islam konvertiert. Der mutmaßliche Täter, wurde von der Polizei als der 64-jährige weiße US-Amerikaner Stephen Paddock identifiziert.

  • 15:57 Uhr

    Der mutmaßliche Todesschütze von Las Vegas, Stephen Paddock, hat sich nach Angaben der Polizei wohl selbst getötet. "Wir glauben, dass er sich selbst das Leben genommen hat, bevor wir eingedrungen sind", beschrieb Bezirkssheriff Joseph Lombardo die Szene am Montag.

    Der 64-Jährige soll nach weiteren Polizeiangaben von einem Gästezimmer im 32. Stock des Mandalay Bay Hotels im Zentrum von Las Vegas in das Publikum eines Musikkonzertes geschossen haben. Nach Angaben von Lombardo hatte der Schütze mehr als zehn Gewehre gehortet.

  • 15:22 Uhr

    Der mutmaßliche Täter, ein weißer US-Bürger, war nach Angaben eines Polizeisprechers bisher nicht als Krimineller aufgefallen. Außer einem vergleichsweise kleinen Verkehrsdelikt sei weder im Bundesstaat Nevada noch bundesweit etwas in seiner Akte gefunden worden, sagte der Sprecher. Er war in Begleitung einer 62 Jahre alten Frau, die nach Medienberichten einen australischen Pass hat. Sie ist jedoch offenbar nicht an der Tag beteiligt.

  • 12:47 Uhr

    Nach Angaben der Polizei sei die Opferzahl auf 50 gestiegen. Mehr als 200 Personen seien verletzt worden. Der 64-jährige Stephen Paddock sei als Täter identifiziert worden. Die beiden Fahrzeuge, nach denen gefahndet wurde, seien gefunden worden. 

  • 10:48 Uhr

    Der Sprecher der Polizei, Sheriff Joe Lombardo, berichtet von über 20 Toten und mehr als 100 Verletzten. Diese Zahl sei jedoch nicht endgültig. Der Täter sei ein Einzelgänger. Von ihm soll derzeit keine Gefahr mehr ausgehen. Die Polizei fahndet nach zwei Fahrzeugen.

  • 09:43 Uhr

    Das soziale Netzwerk Facebook hat auf die Schießerei reagiert und eine Krisenwebseite angelegt, auf der angezeigt wird, wer sich von den Konzertteilnehmern in Sicherheit gebracht hat.  

  • 09:38 Uhr

    Die Polizei von Las Vegas geht davon aus, dass es keine weiteren Schützen vor Ort gibt. 

  • 09:33 Uhr

    Das Kasino liegt am Flughafen von Las Vegas. Aus Sicherheitsgründen seien mehrere Flüge gestrichen worden.