"Ich bin der neue König der Stadt": Bewaffneter nimmt Geiseln in US-Restaurant

"Ich bin der neue König der Stadt": Bewaffneter nimmt Geiseln in US-Restaurant
Bewaffneter stürmt Restaurant in Charleston
Ein bewaffneter Mann hat Medienberichten zufolge das Restaurant "Virginia's on King" in Charleston im US-Bundesstaat South Carolina gestürmt. Die Polizei riegelte die Gegend um das Restaurant weiträumig ab. Der Angreifer soll Geiseln genommen haben. Die Polizei verhandele momentan mit dem Angreifer, hieß es.

Der Bürgermeister von Charleston, John Tecklenburg, schloss einen terroristischen Hintergrund der Geiselnahme aus. Es handele sich dabei auch um kein Hassverbrechen. Der Verdächtige sei ein "unzufriedener" Angestellter.

Nach Angaben der örtlichen Polizei wurde eine Person mit Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert.

Einige Restaurantbesucher teilten mit, dass der Angreifer ein älterer Afroamerikaner sei. Er habe ein Vortuch an, als würde er zum Küchenpersonal gehören. Der Geiselnehmer habe die Gäste mit einem kleinkalibrigen Revolver bedroht, die Eingangstür geschlossen und sich zu einem "neuen König von Charleston" erklärt.