Hacker-Konferenz: US-Wahlcomputer reihenweise in kürzester Zeit gehackt

Hacker-Konferenz: US-Wahlcomputer reihenweise in kürzester Zeit gehackt
Auf der Defcon 2017 in Las Vegas sind über 30 US-Wahlcomputer gehackt worden. Teilweise benötigten die Hacker nur 90 Minuten, um die Kontrolle über die Geräte zu übernehmen. Die Software sei veraltet und unsicher. Aus finanziellen Gründen würden jedoch keine neuen Wahlcomputer angeschafft.

Seit dem Wahlsieg Donald Trumps werfen US-amerikanische Medien und Geheimdienste Russland vor, die Präsidentschaftswahlen vergangenes Jahr in den USA gehackt zu haben. Nun zeigt sich, dass es offenbar keines Geheimdienstes bedarf, um US-Wahlen zu manipulieren.

Mehr zum Thema: Doch kein Russe: Britischer Hacker bekennt sich schuldig für Cyber-Angriff auf Deutsche Telekom

ForumVostok