USA: Bereits 181 Massenschießereien in 2017

USA: Bereits 181 Massenschießereien in 2017
Waffenladen in Florida, USA, 16. Januar 2013.
Am heutigen Montag kam es erneut zu einer Massenschießerei in den USA. Seit Beginn des Jahres hat es bereits 181 davon gegeben. 628 Menschen wurden dabei verletzt, 252 getötet. Die USA haben nur fünf Prozent der Weltbevölkerung, aber 31 Prozent der Massenschießereien finden auf amerikanischem Boden statt.

Grafische Übersicht zu Massenschießereien in den USA:

Von einem "Mass Shooting" (Massenschießerei) wird gesprochen, wenn mehr als vier Menschen, den Täter ausgeschlossen, Opfer einer Schießerei werden. Die Tat kann im öffentlichen oder privaten Raum stattfinden. Die USA haben nur fünf Prozent der Weltbevölkerung, aber 31 Prozent der Massenschießereien finden auf amerikanischem Boden statt. 

Eine durch Crowdfunding finanzierte Webseite "Shooting Tracker" gibt einen Überblick in Bezug auf Massenschießereien. 

Auch Deutschland nimmt Anteil am größten zivilen Waffenmarkt. Der deutsche Waffenhersteller Heckler und Koch baut ein Werk in den USA, um auch unter Trump vom größten zivilen Waffenmarkt profitieren zu können und Restriktionen von Waffenlieferungen nach Nahost zu kompensieren. Das Waffenarsenal soll sich aber auf Pistolen,- Sport- und Jagdgewehre beschränken. 

Der Firmenchef Scheuch:

Der amerikanische Markt ist der mit Abstand größte zivile Waffenmarkt auf der Welt.