USA: Russischer Fotograf verwanzt das Weiße Haus – nicht!

USA: Russischer Fotograf verwanzt das Weiße Haus – nicht!
Das Treffen von US-Präsident Donald Trump mit dem russischen Außenminister Sergei Lawrow im Weißen Haus fand hinter verschlossenen Türen statt. Die Presse hatte nur eingeschränkten Zugang. Für die russische Nachrichtenagentur TASS war der Fotograf Aleksandr Shcherbak akkreditiert.

Dieser veröffentlichte Bilder des Termins. Die leer ausgegangene US-Presse reagierte ungehalten und verbreitete sogar die groteske Vermutung, das Weiße Haus könnte vom bösen Russen mit der Kamera verwanzt worden sein.

ForumVostok
MAKS 2017