Transparenz: Geschäftliche Beziehungen von Hillary Clinton geschwärzt

Transparenz: Geschäftliche Beziehungen von Hillary Clinton geschwärzt
Sehr unauffällig veröffentlichte das US-Außenministerium am Freitag seinen Bericht über die Clinton-Mails. RT hat den Bericht gelesen. Leider steht nichts drin. Viel mehr erfährt man durch Wikileaks: Die Strategie, ihren Gegner in die Nähe von Wladmir Putin zu rücken, ist älter als die eigentlichen Hacks.

ForumVostok
MAKS 2017