2 Jahre BlackLivesMatter-Bewegung: Noch immer keine Sicherheit für Afroamerikaner vor Polizeiwillkür

2 Jahre BlackLivesMatter-Bewegung: Noch immer keine Sicherheit für Afroamerikaner vor Polizeiwillkür
Vor zwei Jahren wurde der dunkelhäutige Jugendliche Michael Brown in der US-Stadt Ferguson von der Polizei erschossen. Es war die Geburtsstunde der BlackLivesMatter-Bewegung, die bis heute auf Amerikas Straßen protestiert. Erst kürzlich erschoss die Polizei von Chicago erneut einen afroamerikanischer Bürger. Es ist vor allem dem technischen Fortschritt zu verdanken, dass die Opfer die Übergriffe mittlerweile selbst filmen können.

Kameras, welche die Polizei mitführt funktionieren auf wundersame Weise meist nicht.