Frustrierte Alliierte: US-Vize-Präsident kritisiert scharf Israels Vorgehen im Nahost-Konflikt

Frustrierte Alliierte: US-Vize-Präsident kritisiert scharf Israels Vorgehen im Nahost-Konflikt
Die Beziehungen zwischen der Obama-Administration und Tel Aviv haben sich rapide verschlechtert. US-Vizepräsident Joe Biden hat Israels Außenpolitik scharf kritisiert und nannte sie einen Grud für überwältigenden Frust in Washington. Im vergangenen Monat lehnte der israelische Premier deshalb ein Treffen mit US-Präsident Obama ab. Die Spannungen vertieften sich, als der republikanische Präsidentschaftskandidat Donald Trump bei einer Veranstaltung der pro-israelischen Lobby AIPAC aufwartete.

Ferner prognostiziert der Sicherheitsanalyst Daniel Wagner, dass sich Israel im Nahen Osten künftig stärker auf Russland als auf die USA verlassen könnte.