Milliardengrab: US-Regierung macht falsche Angaben zu Raketenabwehrsystem

Milliardengrab: US-Regierung macht falsche Angaben zu Raketenabwehrsystem
Das US-amerikanische Verteidigungsministerium behauptet, die Milliardeninvestitionen, die seit über einem Jahrzehnt in den heimischen Raketenabwehrschild gesteckt werden, würde die Sicherheit der US-Bürger gewährleisten. Dem widerspricht nun ein offizieller Bericht von US-Beamten des Bundesrechnungshofes, die die Ausgaben des Militärs überprüft haben. Zwischen 30 bis 40 Milliarden Dollar wurden offenbar umsonst ausgegeben.

Die Untersuchung besagt, das System habe in den Tests nicht bewiesen, dass es die USA gegen Raketenangriffe beschützen kann.  Weitere Milliarden sind nun notwendig, um die bestehenden Fehler zu beheben.