icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

"Bin immun!" – Twitter versieht Trump-Nachricht mit Warnhinweis

"Bin immun!" – Twitter versieht Trump-Nachricht mit Warnhinweis
Ist sich seiner Sache sicher: US-Präsident Donald Trump am 10. Oktober 2020 in Washington, USA.
Er sei nun immun und könne das Virus nicht mehr weitergeben, twittert US-Präsident Donald Trump. Daraufhin versieht der Mikrobloggingdienst den Post des Präsidenten mit einem deutlichen Warnhinweis. Trumps Leibarzt hatte sich zuvor vorsichtiger ausgedrückt.

Twitter hat eine Botschaft von US-Präsident Donald Trump zu seiner angeblichen Immunität gegen das Coronavirus mit einer Warnung vor Falschinformationen versehen. Der Tweet habe gegen Regeln über die "Verbreitung irreführender und womöglich gesundheitsschädlicher Informationen" beim Thema COVID-19 verstoßen, hieß es am Sonntag. Der Tweet war deswegen erst nach einem Klick auf einen Warnhinweis zugänglich und konnte nicht ohne einen eigenen Kommentar der Nutzer weiterverbreitet werden.

Trump hatte zuvor auf Twitter geschrieben, die Ärzte des Weißen Hauses hätten ihm nach seiner COVID-19-Erkrankung nun attestiert, komplett gesund zu sein. In Bezug auf das Coronavirus schrieb er: "Das bedeutet, ich kann es nicht bekommen (immun) und kann es nicht weitergeben. Gut zu wissen!" Trump will bereits ab Montag wieder große Wahlkampfauftritte absolvieren. Er bewirbt sich bei der Wahl am 3. November um eine zweite Amtszeit.

US-Präsident Donald Trump und Bundeskanzlerin Angela Merkel beim Treffen während des NATO-Gipfels in London am 4. Dezember 2019

Twitter versah die Nachricht des US-Präsidenten daraufhin mit einem Warnhinweis:

Dieser Tweet verstößt gegen die Twitter-Regeln über die Verbreitung irreführender und potenziell schädlicher Informationen im Zusammenhang mit COVID-19. Twitter hat jedoch festgestellt, dass es im Interesse der Öffentlichkeit liegen könnte, dass der Tweet zugänglich bleibt.

Trumps Arzt Sean Conley erklärte, der jüngste Coronavirus-Test habe nach "gegenwärtig anerkannten Standards" gezeigt, dass der Präsident "kein Übertragungsrisiko für andere mehr darstellt". Trump könne nun, rund zehn Tage nach dem Auftreten erster Symptome, gemäß den Kriterien der Gesundheitsbehörde CDC seine freiwillige Quarantäne beenden, erklärte der Arzt.

Die Tests im Verlauf seiner Erkrankung hätten eine stets abnehmende Viruskonzentration gezeigt, schrieb Conley weiter. Dass Trump immun sei oder dass ein Corona-Test beim Präsidenten negativ ausgefallen sei, schrieb er jedoch nicht.
Experten gehen davon aus, dass Menschen nach einer Corona-Infektion vermutlich immun sind. Für wie lange und wie absolut ein Schutz existiert, ist aber noch unklar.

Der 74-jährige Trump war nach eigenen Angaben am 1. Oktober positiv auf das Coronavirus getestet worden. Trump erkrankte an COVID-19 und wurde ab dem 2. Oktober drei Tage lang in einem Krankenhaus behandelt.

Mehr zum Thema Schutz für Mundschutz? Joe Biden zieht Maske ab und räuspert sich ins Fäustchen

(rt/dpa)

Folge uns aufRT
RT
Trends: # Corona-Pandemie

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen