icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Stoltenberg für zwei weitere Jahre als NATO-Generalsekretär bestätigt

Stoltenberg für zwei weitere Jahre als NATO-Generalsekretär bestätigt
Stoltenberg für zwei weitere Jahre als NATO-Generalsekretär bestätigt
NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg soll mindestens bis zum 30. September 2022 im Amt bleiben. Vertreter der 29 Bündnisstaaten sprachen sich am Donnerstag einstimmig dafür aus, den Vertrag des früheren norwegischen Regierungschefs bis dahin zu verlängern. Er wäre eigentlich im September des kommenden Jahres ausgelaufen.

Stoltenberg dankte den Regierungen der Nato-Staaten für das Vertrauen. "Ich freue mich darauf, gemeinsam mit allen Alliierten an der Anpassung und Modernisierung der Nato zu arbeiten", kommentierte er seine Vertragsverlängerung. Das Bündnis sei mit den größten sicherheitspolitischen Herausforderungen seit einer Generation konfrontiert.

Stoltenberg wird der erste Generalsekretär seit dem Deutschen Manfred Wörner sein, der seit mehr als fünf Jahre im Amt ist. Der 60-Jährige übernahm das Amt im Oktober 2014 von dem Dänen Anders Fogh Rasmussen.

Deutschlands Außenminister Heiko Maas begrüßte die Entscheidung: "In diesen turbulenten Zeiten brauchen wir Vermittler wie ihn - mit kühlem Kopf und ruhiger Hand", so Maas.

(rt deutsch /dpa)

Mehr zum ThemaMoskau: NATO-Sprecher Stoltenberg lügt, ohne rot zu werden

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen