icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

USA: Neue Pille für den Mann erfolgreich getestet

USA: Neue Pille für den Mann erfolgreich getestet
USA: Neue Pille für den Mann erfolgreich getestet (Symbolbild)
Seit mehreren Jahren arbeiten Wissenschaftler daran, eine sichere und wirksame Verhütungsmethode für Männer zu entwickeln. Nun haben Forscher des Los Angeles Biomed Research Institute ein neues Mittel erfolgreich getestet. Das Hormon 11-beta-MNTDC ist eine modifizierte Form des Testosterons, die sowohl androgene als auch progestationale Eigenschaften enthält. In einer Studie haben 30 gesunde Männer 28 Tage lang täglich eine Pille genommen. Weitere zehn Testkandidaten nahmen ein Placebo.

Nach Ablauf der Testphase klagten einige Teilnehmer über Ermüdung, Kopfschmerzen und Akne. Fünf Männer merkten, dass die Einnahme ihre Libido beeinflusst hatte, zwei erlebten eine leichte erektile Dysfunktion. Im Großen und Ganzen kam es während des Experimentes jedoch zu keinen gröberen unerwünschten Nebenwirkungen. Die Werte der Hormone LH (luteinisierendes Hormon) und FSH (follikelstimulierendes Hormon), die für die Spermienproduktion benötigt werden, waren dabei stark gesunken.  

Die ersten Forschungsergebnisse zu der neuen Pille klingen erfolgversprechend: Obwohl es sich noch um vorläufige Daten handelt, könnte das Mittel als ein sicheres Medikament verabreicht werden. Je nachdem, wie weiterführende Tests verlaufen werden, könnte die Pille für den Mann in ungefähr 10 Jahren auf dem Markt erhältlich sein, berichtet ScienceAlert.

Mehr zum ThemaPanne bei Antibabypille: Hersteller vertauscht Pillen im Monatsstreifen – Schwangerschaft möglich

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen