icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Malaysische Behörden finden menschliche Überreste in Krokodilmagen

Malaysische Behörden finden menschliche Überreste in Krokodilmagen
Malaysische Behörden fangen menschenfressendes Krokodil ein – Überreste eines Indonesiers im Magen (Symbolbild)
Die malaysischen Behörden haben ein Krokodil gefangen und getötet, das am 10. März einen Mann gefressen haben soll. Acht Tage nachdem der indonesische Arbeiter Yosep Tesu von einer Pause an einem Flussufer nicht an seinen Arbeitsplatz zurückgekehrt war, wurden jetzt wahrscheinlich seine Knochen und Kleidung im Magen des Reptils gefunden. Alarm hatte ein Kollege des verschollenen Mannes geschlagen, der mit ihm zusammen auf einer Plantage arbeitete.

An der Suchoperation im Bundesstaat Sarawak beteiligten sich die Polizei, die Feuerwehr, die Forstbehörde, die Firma Zumida Oil Palm und Einheimische. Das Krokodil geriet in eine Falle, die ungefähr fünf Kilometer von dem Ort aufgestellt worden war, an dem sich der indonesische Plantagenarbeiter für gewöhnlich erholt hatte. Die Förster öffneten anschließend den Bauch des Tieres. Da die im Magen gefundenen Überreste wahrscheinlich zu Yosep Tesu gehören, wurde die Suchoperation eingestellt. (Kemi Filani)

Mehr zum ThemaPython verschlingt Frau in Indonesien – Leiche aus Schlange herausgeschnitten

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen