icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Betrug mit Tickets: Russe täuscht Krankheit vor und storniert nicht erstattungsfähige Flugtickets

Betrug mit Tickets: Russe täuscht Krankheit vor und storniert nicht erstattungsfähige Flugtickets
Krankenstand statt Urlaub: Russe täuscht Krankheit vor und storniert nicht erstattungsfähige Flugtickets (Symbolbild)
Die russische Fluggesellschaft Aeroflot hat einen Kunden wegen Betruges angezeigt. Der Mann soll zwei günstige, nicht erstattungsfähige Tickets von Moskau nach Thailand gekauft haben. Vier Tage später meldete sich der Mann krank, legte eine ärztliche Bescheinigung vor und bekam den Ticketpreis wieder ausgezahlt. Laut dem russischen Luftverkehrsgesetz dürfen Kunden im Krankheitsfall auch nicht erstattungsfähige Tickets stornieren und die entsprechende Summe zurückverlangen.

Die Fluggesellschaft merkte schon bald, dass die Krankmeldung allerdings gefälscht war und zeigte den Betrüger an. "Wir dürfen es Betrügern nicht erlauben, jene Bestimmungen des Luftverkehrsgesetzes zu diskreditieren, die unseren Fluggästen günstigere Beförderungsbedingungen ermöglichen", sagte ein Aeroflot-Vertreter in einer offiziellen Stellungnahme.

Mehr zum ThemaPassagierin vergisst Kind in Flughafenterminal – Maschine kehrt nach Start zurück

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen