icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Deutsche Bahn: Sturmtief führt zu Störungen

Deutsche Bahn: Sturmtief führt zu Störungen
So schlimm wird es nicht kommen: Im Januar 2007 sorgte der Orkan Kyrill für zahlreiche Zugausfälle in ganz Deutschland
Die Deutsche Bahn erwartet in Teilen Deutschlands aufgrund der vorhergesagten Unwetter Störungen im Zugverkehr. Reisende können ihre Fahrten am Sonntag kostenfrei stornieren. Bislang sei es nur im Regionalverkehr zu Einschränkungen gekommen.

Die Deutsche Bahn erwartet in Teilen Deutschlands Störungen im Zugverkehr wegen eines Sturmtiefs. Fahrgäste, die am Sonntag eine Reise antreten wollten, können diese nach Angaben des Konzerns kostenfrei stornieren. Nach Angaben eines Sprechers gab es am Mittag allerdings zunächst nur auf Regionalstrecken in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz Einschränkungen - etwa wegen umgestürzter Bäume. Der Fernverkehr sei zunächst nicht betroffen gewesen. Die Bahn rechnete vor allem in der Mitte und im Süden Deutschlands mit Folgen des Sturms.

Der Deutsche Wetterdienst hatte wegen der Gefahr von orkanartigen Böen für weite Teile Nordrhein-Westfalens die zweithöchste Unwetter-Warnstufe ausgegeben. Sturmtief Eberhard fege mit Windstärke 11, teilweise mit Windstärke 12 über das Bundesland, teilte der Wetterdienst mit. Bei solchen Windgeschwindigkeiten könnten Bäume entwurzelt und Dachziegel durch die Luft geschleudert werden. Menschen sollten sich möglichst nicht im Freien aufhalten, mahnten die Meteorologen. (dpa)

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen