icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Abergläubiger Chinese wirft Münzen in Triebwerk – Flug storniert

Abergläubiger Chinese wirft Münzen in Triebwerk – Flug storniert
Abergläubiger Chinese wirft Münzen in Triebwerk "für gutes Glück" – Flug storniert (Symbolbild)
Die chinesische Airline Lucky Air hat eine Anzeige gegen einen Fluggast erstattet, der eine sichere Reise für sich und seine Familie vorwegnehmen wollte. Hierfür hatte der Mann vor dem Abflug zwei Ein-Yuan-Münzen in eines der Triebwerke geworfen. Nachdem das Bodenpersonal die Münzen bei der Vorflugkontrolle entdeckt hatte, musste der Flug mit erheblichen Verlusten aus dem Verkehr gezogen und anschließend gestrichen werden.

Wegen des Zwischenfalls konnten 162 Passagiere ihre Reise aus Anqing nach Kunming nicht fortsetzen, teilt die Daily Mail mit. Einem Professor der Civil Aviation University of China zufolge hätten die Münzen gravierende Schäden bis hin zur kompletten Zerstörung des Triebwerks verursachen können, wenn sie von einer laufenden Turbine mitten in der Luft eingesaugt worden wären. Nun sieht sich Lucky Air gezwungen, etwa 140.000 Yuan (knapp 18.500 Euro) Schadenersatz von dem 28-jährigen Abergläubigen vor Gericht zu erfechten.

Mehr zum ThemaLetzte Chance: Brite macht seiner Freundin Heiratsantrag aus Angst vor Flugzeugabsturz

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen