icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Duo nach Steinwürfen auf Autobahnen zu Haftstrafen verurteilt

Duo nach Steinwürfen auf Autobahnen zu Haftstrafen verurteilt
Duo nach Steinwürfen auf Autobahnen zu Haftstrafen verurteilt (Symbolbild)
Weil sie Steine von Autobahnbrücken geworfen haben, sind zwei Männer zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt worden. Das Nürnberger Landgericht sprach die 17 und 20 Jahre alten Angeklagten am Montag unter anderem des versuchten Mordes, der Körperverletzung und des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr schuldig, wie ein Gerichtssprecher mitteilte.

Der Ältere wurde zu vier Jahren, der Jüngere zu dreieinhalb Jahren Gefängnis verurteilt. Die Öffentlichkeit war von dem Verfahren vor der Jugendkammer ausgeschlossen.

Der Richter sah es als erwiesen an, dass die beiden im Mai 2018 Pflastersteine und Holzpaletten in Bayern von Autobahnbrücken auf die A3 und die A73 geworfen haben. Ein Lkw-Fahrer erlitt Schnittwunden an Hand und Oberschenkel, als einer der Pflastersteine die Windschutzscheibe seines Lastwagens durchschlug. Bei einem anderen Lastwagen landete ein Pflasterstein im Fußraum der Beifahrerseite, bei einem Auto im Scheinwerferkasten. (dpa)

Mehr zum ThemaZwei 19-Jährige nach Steinwürfen auf Autos zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen