icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

London verbietet Werbung für ungesundes Essen in öffentlichen Verkehrsmitteln

London verbietet Werbung für ungesundes Essen in öffentlichen Verkehrsmitteln
London verbietet Werbung für ungesundes Essen in Verkehrsmitteln
Das Verbot von Werbung für ungesundes Essen ist heute für den öffentlichen Transport in ganz London in Kraft getreten. Plakate für Speisen und Getränke, die reich an Fett, Salz und Zucker sind, werden aus den U-Bahnen, Bussen und Bushaltestellen entfernt. Einige Anzeigen könnten jedoch noch eine Weile länger bleiben, da manche Unternehmen Werbeflächen für längere Zeit gebucht haben.

Alle zukünftigen Buchungen unterliegen jedoch der neuen Richtlinie, heißt es von Vertretern der öffentlichen Verkehrsmittel in London. Der Londoner Bürgermeister Sadiq Khan sagte, er wolle mit der Neuregelung die "tickende Zeitbombe" der Fettleibigkeit von Kindern in der britischen Hauptstadt in Angriff nehmen. Die britische Werbevereinigung behauptet allerdings, dass das Verbot "wenig Einfluss auf die gesellschaftlichen Probleme" habe, die zu Übergewicht führen.

Mehr zum ThemaMadrid verbietet "Manspreading" im öffentlichen Verkehr

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen