icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Schon fast 140 Tote nach Schnaps-Vergiftung in Indien

Schon fast 140 Tote nach Schnaps-Vergiftung in Indien
Schon fast 140 Tote nach Schnaps-Vergiftung in Indien (Symbolbild)
Fast 140 indische Tee-Arbeiter sind nach dem Konsum von gepanschtem Schnaps gestorben. Die Behörden sprachen zuletzt von mindestens 139 Todesopfern. Fast 300 Menschen würden inzwischen wegen Vergiftungen im Krankenhaus behandelt.

Die Arbeiter sollen den gepanschten Schnaps am Donnerstag getrunken haben, bis Freitagnacht waren dann 22 Menschen gestorben. Ersten Erkenntnissen zufolge enthielt das Getränk eine erhebliche Menge Methanol. Nach Angaben der Polizei im Distrikt Golaghat wurden der Besitzer einer örtlichen Brennerei sowie zehn weitere Männer, die mit der Herstellung und dem Vertrieb des Schnapses in Verbindung stehen sollen, festgenommen. Assams Gesundheitsminister Himanta Biswa Sarma besuchte einige Opfer im Krankenhaus in Jorhat und kündigte an, "die Täter jener Tragödie nicht zu verschonen". Die Hinterbliebenen jedes Todesopfers sollen umgerechnet knapp 2.500 Euro erhalten. (dpa)

Mehr zum ThemaFatales Abendessen in Michelin-Restaurant: Frau stirbt nach Pilzvergiftung

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen