icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Deutsche Metall- und Elektroexporte erreichen Rekordwert

Deutsche Metall- und Elektroexporte erreichen Rekordwert
Deutsche Metall- und Elektroexporte erreichen Rekordwert (Symbolbild)
Die deutsche Metall- und Elektroindustrie hat im vergangenen Jahr so viel exportiert wie nie zuvor. Die Ausfuhren lagen 2018 mit insgesamt 766 Milliarden Euro 1,5 Prozent über denen des Vorjahres und damit auf einem Allzeithoch. "Die Metall- und Elektroindustrie hat 2018 aller Unwägbarkeiten zum Trotz ein starkes Exportjahr hingelegt", teilte der Geschäftsführer des Arbeitgeberverbands Gesamtmetall, Michael Stahl, mit.

Die Ausfuhren der Branche nach Großbritannien verzeichneten hingegen ein Minus von 4,7 Prozent im Vorjahresvergleich. Den Rückgang erklärte der Verband mit einer gesunkenen Investitionsneigung deutscher Unternehmen wegen der EU-Austrittsverhandlungen des Landes. Zudem seien deutsche Produkte durch die Abwertung des britischen Pfunds teurer geworden, was sich negativ auf den Export ausgewirkt habe. Der größte Absatzmarkt blieben die USA. Mit 77,4 Milliarden Euro lag der Wert aber nur knapp vor dem der nach China exportierten Waren (74,4 Milliarden Euro). "Protektionistische Politik oder die Ankündigung von Strafzöllen auf deutsche Fahrzeuge bleiben erwartungsgemäß nicht ohne Folgen", sagte Michael Stahl. (dpa)

Mehr zum ThemaPalladium macht Gold den Status als König der Metalle streitig

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen