icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Drei beurlaubte Blauhelmsoldaten sterben bei Attacke in Mali

Drei beurlaubte Blauhelmsoldaten sterben bei Attacke in Mali
Drei beurlaubte Blauhelmsoldaten sterben bei Attacke in Mali (Symbolbild)
Am Freitagabend sind drei Soldaten der UN-Friedensmission in Mali (MINUSMA) getötet worden. Ein weiterer Blauhelmsoldat erlitt beim Überfall auf einer Straße nach Siby, 44 Kilometer südwestlich von der Hauptstadt Bamako, Verletzungen. Die Soldaten waren beurlaubt. Am Steuer ihres gemieteten Autos saß ein örtlicher Fahrer, der ebenfalls verletzt wurde.

Der Sondervertreter des UN-Generalsekretärs in Mali, Mahamat Saleh Annadif, verurteilte entschieden den "feigen Mord" und sprach den Angehörigen der Opfer sein Beileid aus. "Blauhelme anzugreifen heißt, den Frieden in Mali anzugreifen", sagte der UN-Beamte und betonte, dass die MINUSMA weiterhin auf den Frieden im afrikanischen Land hinarbeiten werde. Die UN-Mission war im April 2013 ins Leben gerufen worden. Im Oktober 2018 zählte ihr Kontingent mehr als 15.000 Mann. (RIA Nowosti)

Mehr zum ThemaFranzösisches Militär tötet Islamisten-Anführer in Mali

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen