icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Reuters: USA wollen 400 Soldaten nach Truppenabzug in Syrien lassen

Reuters: USA wollen 400 Soldaten nach Truppenabzug in Syrien lassen
Reuters: USA wollen 400 Soldaten nach Truppenabzug in Syrien lassen (Archivbild)
Die USA wollen nach dem Rückzug aus Syrien rund 400 Soldaten im Land lassen. Das teilte die Nachrichtenagentur Reuters mit Verweis auf einen hochrangigen Angestellten des Weißen Hauses am Freitag mit. Ihm zufolge soll ein Teil der Soldaten in einer Sicherheitszone im Nordosten Syriens stationiert werden, während sich der restliche Teil in dem US-Militärstützpunkt Tanf nahe der Grenze zu Jordanien und dem Irak befinden soll.

Laut Reuters sollen 400 US-amerikanischen Soldaten im Nordosten Syriens Teil der westlichen Mission sein, die zwischen 800 und 1.500 Mann stark sein soll. Zuvor hatte Washington erklärt, die USA wollen ihre militärische Präsenz in Syrien von den jetzigen 2.000 auf 200 "Friedenssoldaten" reduzieren. 

Mehr zum Thema - Trump bricht sein Versprechen: USA lassen 200 Soldaten in Syrien für "unbestimmten Zeitraum"

Für deutsche Untertitel bitte die Untertitelfunktion einschalten

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen