icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Polizei findet 18 Handgranaten in Geländewagen am Dresdner Hauptbahnhof – Experten ermitteln

Polizei findet 18 Handgranaten in Geländewagen am Dresdner Hauptbahnhof – Experten ermitteln
Polizei findet 18 Handgranaten in Wagen am Dresdner Hauptbahnhof – Terrorismus-Experten ermitteln (Archivbild)
Die bei einer Kontrolle am Dresdner Hauptbahnhof in einem Geländewagen gefundenen Handgranaten sind nach Einschätzung des Landeskriminalamtes (LKA) echt. Die kontrollierte Sprengung und Untersuchung der Zünder und Splitter von zunächst einer der insgesamt 18 Hangranaten habe ergeben, dass sie aus industrieller Fertigung stammten, teilte das LKA am Mittwoch mit.

Bei dem Inhalt handelt es sich demnach mit hoher Wahrscheinlichkeit um einen beim Militär gebräuchlichen Sprengstoff. Untersuchungsergebnisse für die übrigen Handgranaten lagen noch nicht vor. "Wir müssen davon ausgehen, dass alle funktionsfähig sind", sagte ein Sprecher. Eine politische Motivation konnte zunächst nicht ausgeschlossen werden. Ein konkreter Verdacht in dieser Hinsicht wurde aber nicht geäußert. Das Polizeiliche Terrorismus- und Extremismus-Abwehrzentrum (PTAZ) ermittele in alle Richtungen, hieß es.

Die Handgranaten waren am Dienstag, in einem Geländewagen versteckt, am Hauptbahnhof in Dresden gefunden worden. Zwei Männer im Alter von 17 bzw. 28 Jahren sitzen wegen Verstoßes gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz in Untersuchungshaft. (dpa)

Mehr zum ThemaKinder fischen Handgranate aus der Alster in Hamburg

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen