icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Massenkarambolage bei Daytona 500 – 21 Autos auf einen Schlag aus dem Rennen (Video)

Massenkarambolage bei Daytona 500 – 21 Autos auf einen Schlag aus dem Rennen (Video)
Massenkarambolage bei Daytona 500 – 21 Autos auf einen Schlag aus dem Rennen
Nur 14 Autos haben die Ziellinie des "Großen US-amerikanischen Rennens" in Daytona am Sonntag erreicht, die restlichen Rennwagen kamen bei einer Massenkarambolage für den Rest des Rennens zum Stehen. Dabei wurde das Rennen schon zweimal für insgesamt 40 Minuten unterbrochen – ebenfalls wegen häufiger Zusammenstöße der Rennfahrzeuge gegen Ende des Rennens.

Allein in den letzten 20 Runden kam es zu fünf Unfällen, weswegen es einen Neustart beziehungsweise eine Verlängerung von zehn Runden gab. Doch nur kurz nach dem Neustart setzte Paul Menard dem Ganzen die Krone auf: Er löste die Massenkarambolage mit insgesamt 21 beteiligten Autos aus.

"Ich bin der Nummer 95 [von Matt DiBenedetto] reingefahren. Ich habe versucht, ihn an der Außenkurve zu überholen, und er war irgendwie in der Mitte, aber er wechselte auch die Spur nach außen und ging hin und her. Vor der 12 [Ryan Blaney] war viel Abstand, also bin ich ich vor ihn gesprungen und bin der 95 reingefahren", zitiert das Sportmagazin talksport den Rennfahrer. "Das ist wohl meine Schuld", gab der Sportler zu.

Die Fahrer der an der Karambolage beteiligten Fahrzeuge erlitten leichte Verletzungen.

Mehr zum ThemaNach angeblichem Mordversuch an Rennrivalen: Fenati kündigt nach Skandalrennen Rücktritt an

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen