icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Russland: Lastwagen schleift Minivan nach Auffahrunfall zwei Kilometer über die Straße

Russland: Lastwagen schleift Minivan nach Auffahrunfall zwei Kilometer über die Straße
"Du hast da was dran" – Lastwagen schleift Minivan nach Auffahrunfall zwei Kilometer über die Straße (Symbolbild: Ein ähnlicher Auffahrunfall ereignete sich im niedersächsischen Barnstorf im Landkreis Diepholz am 02. Februar 2019)
In der Republik Baschkortostan in Russland hat ein Lastwagenfahrer an seinem Fahrzeug einen Minivan bemerkt – aber erst nachdem er ihn rund zwei Kilometer über die Straße mitgeschleift hatte. Einer der sieben Insassen, eine 45-jährige Frau, musste ärztlich behandelt werden, berichtet die Nachrichtenagentur TASS.

"Im Bezirk Sterlitamak auf dem 125sten Kilometer der Autobahnstrecke von Ufa nach Orenburg fuhr der 32-jährige Fahrer  eines Lada ‚Largus‘ einem Lkw der Marke Freightliner auf, der an einer roten Ampel angehalten hatte. Der 47-jährige Lkw-Fahrer schleppte, ohne den Aufprall zu bemerken, den Lada samt Fahrer und den sechs Passagieren etwa 2 km lang über die Straße", zitiert TASS den Bericht der Pressestelle der regionalen Verkehrspolizei.

Der Lada stieß mit dem Freightliner zusammen, fuhr dabei mit seiner Motorhaube unter dessen Auflieger und verfing sich dort – so erklärt die Polizei den seltsamen Hergang.

Mehr zum Thema – Russland: Verkehrspolizei nutzt Autofahrer als menschliche Schutzschilde (Video)

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen